Monday, October 31, 2005

Auswirkung des Boykotts: Strom wird billiger!

Es hat sich also wieder einmal gelohnt zu Kämpfen!!

Der größte deutsche Energiekonzern E.on wird laut Welt Kompakt seine Netznutzungs-Entgelte senken! Dies bedeute Entlastung für neun Millionen Kunden, wobei der Mittelstand wohl am meisten profitiere.
Die Senkung der Nutzungs-Entgelte ist dabei wohl darauf zurück zu führen, dass die Durchleitungsgebühren gesenkt werden müssen: "Verbraucherschützer hatten die Durchleitungsgebühren bislang als zu hoch kritisiert. Wettbewerber hätten so keine Chance, ihren Strom zu akzeptablen Kosten durch das Netz der Energiemarktführer zum Kunden zu leiten."
Des weiteren kündigte E.on Hanse an, ihre Preiskalkulation offenzulegen, was laut des Direktors des deutschen Mieterbundes auf den Protest von mehreren hunderttausend Mietern und Verbrauchern zurück zu führen sei.
Dabei bleibe es aber abzuwarten, "wie weit der Konzern bei der Offenlegung wirklich gehen wolle" so der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Hamburg.
Daher wollen die Verbraucherschützer den Druck auf die Versorger aufrechterhalten: "Den bisheringen Sammelklagen in Hamburg und Bremen sollen vier weitere gegen verschiedene Unternehmen folgen."

Der Kampf hat sich bereits gelohnt, doch statt sich auf diesem Erfolg auszuruhen, wird hier strikt weiter gekämpft! Ich sehe es mit freudigem Auge, dass sich die Verbraucher hier aufgemacht haben um für ihre Rechte zu kämpfen und sich aber nun mit dem Erreichten noch nicht zu Frieden geben, sondern den Kampf noch weiter führen!!
Das ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie es in Deutschland auch laufen kann... nämlich so, dass die Verbraucher eben nicht alles mit sich machen lassen, sondern sich zur Wehr setzen! Ich hoffe, diesem Kampf werden in Zukunft noch weitere Kämpfe (auch in anderen Gebieten zum Nutzen der Verbaucher und Konsumenten) folgen!

(Quelle: Welt Kompakt)

0 Comments:

Post a Comment

<< Home