Thursday, October 20, 2005

Armut in Amerika und Deutschland

Hier sehen wir es mal wieder! Was in Amerika abgeht ist einfach unglaublich!! Das kann einfach nicht als ein erstrebenswertes Ziel angesehen werden!!

Nach den Berechnungen des US Census Bureau stieg 2004 die Zahl derer, die in den USA unterhalb der Armutsgrenze leben, um 1,1 Millionen auf 37 Millionen (!), was einen Bevölkerungsanteil von 12,7 % ausmacht.
Quelle: http://www.census.gov/hhes/www/income/income04/prs05asc.html


Doch leider sieht es bereits bei uns in Deutschland nicht wirklich viel besser aus!!
Die Zahl derer, die in der Bundesrepublik Deutschland unterhalb der Armutsgrenze leben, lag 2001 bei 11 %. Der EU-Durchschnitt liegt sogar leider bei 15%. Doch das zeigt wiederum, dass Deutschland im EU-Vergleich gar nicht so schlecht abschneidet, wie oftmals angenommen.
Doch positiv: Die Zahl der Obdachlosen in Deutschland ist von 1998 bis 2003 von 530.000 auf 310.000 gesunken, von wegen Rot-Grün hätte nicht auch Gutes erreicht.
Quelle: 2. Armut- und Reichtumsbericht der Bundesregierung 2005

Allerdings muss man hinzufügen, es handelt sich um offizielle Statistiken, man weiß nie, wo die Regierungen beschönigt haben (wo wir wieder beim Thema sind, nicht nur Informationen aufnehmen, sondern auch kritisch hinterfragen!!).

0 Comments:

Post a Comment

<< Home