Sunday, September 25, 2005

New Orleans

Es ist wirklich verrückt, da hat Amerika nun so viel Geld und schümpft sich eine Weltmacht, aber dann lassen sie ihre eigene Bevölkerung verhungern!

Es ist der Tag an dem Hurrikan "Katrina" über New Orleans hinweg fegt und ein Bild des Elends zurück lässt.
In New Orleans leben viele arme farbige Menschen und es sind genau diese, die Angst um ihr weniges Hab und Gut haben und daher die Stadt nicht verlassen als Hurrikan "Katrina" direkt auf sie zusteuert. Die Regierung von Amerika lässt verkünden, dass sie auf alles vorbereitet seien.
Der Hurrikan kommt, doch die versprochene Hilfe der Regierung bleibt aus. Viel zu lange fehlt es an der Versorgung der Menschen mit Wasser und Essen. Viel zu lange werden die Leichen einfach liegen gelassen. Viel zu lange werden die Menschen dort sich selbst überlassen.
Viel zu spät kommt dann die so nötige Hilfe von der Regierung.
Man hat das Gefühl, als müßten die Menschen im eigenen Land erst betteln und laut werden, bevor sie von der Regierung bekommen was ihnen eigentlich zusteht.

Die Menschen wurden sehr schnell laut, doch selbst ihre "Hilfeschreie" wurden noch beschnitten und vor der Gesamtebevölkerung versucht zu vertuschen.
Ich weiß aus sicheren Quellen, dass sich besonders die Farbigen in New Orleans ungerecht behandelt gefühlt haben. Die Frage des Rassismus wurde laut und deutlich von den Farbigen selbst gestellt.
So wurden in Amerika von Fernsehsendern Farbige live interviewt. Und ein junger Mann hat dabei harrsche Kritik an der Regierung geäußert und gesagt, dass er das Gefühl habe, dass die Hilfe nur so schleppend anläuft weil hauptsächlich arme farbige Menschen um Hilfe bitten. An der Ostküste von Amerika wurde dieser Beitrag, weil er live war, gesendet. Doch an der Westküste, die ja schon in einer anderen Zeitzone liegt, wurde der Beitrag rausgeschnitten.
Ich frage mich, was ist das für eine Demokratie, wenn dort eine solche Zensur in den Medien herrscht?? Wo bleibt da das Grundrecht, dass jeder Mensch seine Meinung äußern darf?? Was steckt dahinter, dass gerade solche Äußerungen, die Kritik an der Regierung beinhalten, herausgeschnitten, zensiert werden???

Nicht minder fassungslos habe ich eine weitere Begebenheit aufgenommen, die sich wärend der Katastrophe in New Orleans abspielte. Bush reiste zwei mal nach New Orleans in das Katastrophengebiet um zu zeigen, wie sehr er sich nun um alles kümmert. Bei einem dieser Besuche wurde er gefilmt wärend hinter ihm Zelte als Notunterkünfte für die Bevölkerung aufgebaut wurden.
Sie werden es nicht glauben, ich konnte es als ich davon hörte selbst nicht fassen, aber als Bush fertig war und wieder abreiste wurden sofort die Zelte wieder abgebaut und mitgenommen. Die arme farbige Bevölkerung wurde einfach so zurück gelassen.
Wie sehr müssen sich die Mensch dort verarscht gefühlt haben? Ich meine, würde jemand so eine Show vor mir abziehen, würde ich es nicht fassen können und mich absolut "verarscht" fühlen.

Man fragt sich immer wieder, wie Mr. Bush wohl nachts noch schlafen kann...

0 Comments:

Post a Comment

<< Home